Impfungen

Durchsuchen Sie unsere Seite...

Diese Virusinfektion, die gebietsweise in Südostasien auftritt, kann zu einer schweren Hirn- und Hirnhautentzündung führen. Symptome sind hohes Fieber, starke Kopfschmerzen, Nackensteifigkeit, Lähmungserscheinungen, Verwirrtheit und Bewusstlosigkeit. Todesfälle (ca. 30%) und Dauerschäden sind möglich.

Die Übertragung erfolgt durch nachtaktive Stechmücken auf dem Lande. Empfohlen ist die Impfung für Risiko-Reisende bei Übernacht-Aufenthalten in ländlichen Regionen mit unzureichendem Mückenschutz .
Diese Karte dient nur zur Orientierung und erhebt keinen Anspruch auf wissenschaftliche Vollständigkeit.
Quelle: Centrum für Reisemedizin
Der Impfstoff ist in Deutschland nicht zugelassen. Der Import ist über Apotheken möglich. Die Wirksamkeit beginnt 10 Tage nach der 3. Impfung und hält etwa 1-4 Jahre an. Es wird an den Tagen 0-7-30 oder 0-7-14 jeweils 1ml geimpft. In beiden Fällen wird nach einem Jahr noch eine weitere Impfdosis gegeben. Nach der Impfung ist  für 2 Tage Alkohol zu meiden. Bei Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine ausreichenden Erfahrungen vor.

Kontraindiziert ist die Impfung bei akuten und chronischen Krankheiten, unerwünschte Reaktionen auf vorangegangene Impfungen und bei Allergie gegen Thiomersal (Konservierungsstoff).

Aktuelle Angebote Erfahren Sie mehr...