Reisen mit Kindern

Durchsuchen Sie unsere Seite...

Kinder sind in tropischen Regionen besonders durch die Tatsache gefährdet, dass sie gerne ausgiebig ihre Umgebung erkunden.

Aus diesem Grund stellt vor allem der Kontakt mit giftigen Insekten und Schlangen eine mögliche Gefahr dar. Ein normal entwickeltes, lebhaftes und gesundes Kind ist prinzipiell tropentauglich. Kinder passen sich körperlich und geistig in der Regel rasch an neue Situationen an.

Das Wichtigste vorab:

  • Kinder sind körperlich weniger belastbar!
  • Kinder sind empfindlicher gegen Hitze und Kälte!
  • Kinder sind empfindlicher gegen Sonnenstrahlung!
  • Kinder sind empfindlicher gegen Flüssigkeitsverlust!
  • Kinder sind empfindlicher bei Hygienemängeln!
  • Kinder erholen sich im Gegensatz zu Erwachsenen durch Spielen und nicht durch Ruhen.

Das Reisen mit Kindern beginnt schon bei der Planung:Die Kinder sollen schon in die Planung einbezogen werden. Erzählen Sie vom Ziel und zeigen Sie Bilder. Erzählen Sie, dass der Flug lange dauern wird. Es ist von Vorteil, Nachtflüge zu buchen und Kissen, Teddy, Bücher etc. mit sich zu führen. Kürzere Tagesetappen planen. Großflächige Naturparks, in denen man das Fahrzeug nicht verlassen darf, meiden. Reichlich Sonnenschutz (mindestens LSF 25) mitnehmen, auch für die Lippen. Mietwagen großzügig kalkulieren, rechtzeitig Kindersitze ordern. Bei Rundreisen mindestens 2 Nächte am gleichen Ort bleiben. Trockenste Zeit bevorzugen (geringeres Mücken-/Malariarisiko). Außerhalb der unmittelbaren Umgebung der Unterkunft dürfen Kinder nur unter Aufsicht unterwegs sein. Die Gefahr des Verlaufens im unbekannten Gelände wird oft unterschätzt.

Vor Abreise sollte eine gründliche kinderfachärztliche Untersuchung erfolgen. Es ist sicher zu stellen, dass die Kleinen alle empfohlenen Impfungen erhalten haben. Besonders wichtig ist der Impfschutz vor einer Tetanus-, Diphtherie-, Poliomyelitis- und Maserninfektion. Impfungen gegen Hepatitis A+B, Tollwut und Meningokokken sind je nach Reiseland ebenfalls sinnvoll. Eine Tuberkuloseimpfung wird bei Langzeitaufenthalt von Säuglingen in tropischen Ländern empfohlen. Für folgende Impfungen besteht eine Alterseinschränkung:

  • Gelbfieber und Cholera nicht vor dem 6. Lebensmonat
  • Typhus und Masern nicht vor dem 3. Lebensmonat

Vor Abreise sollte eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden, die auch einen Rücktransport einschließt.


Aktuelle Angebote Erfahren Sie mehr...